My first Poleshow

Meine erste Poleshow vor 600 Menschen!
Hier habe ich alle Eindrücke, Erfahrungen sowie das Video unseres Auftrittes für euch festgehalten.

Seit 8 Jahren mache ich schon Poledance. Davon unterrichte ich mittlerweile 6 Jahre als Trainerin für Dancemoves (www.dancemoves.at) und liebe es diese geniale Sportart jede Woche an meine begeisterten Schülerinnen weiter zu geben.

Auch nach so langer Zeit ist es nie langweilig, denn es gibt noch so viele Tricks, Spins und co. die es zu lernen gibt. Kurz gesagt, man lernt hier nie aus! 😉

Was ich aber in dieser Zeit noch nie gemacht habe, war es auf der Bühne zu stehen und eine Show zu tanzen. Gelegenheiten dazu hätte es einige gegeben, aber ich war mir nie sicher ob das überhaupt was für mich ist. Also beschloss ich in diesem Jahr – vor allem durch die Überzeugungskünste meiner lieben Freundin und Trainerkollegin Linda (Instagram: @pole_linda) – heuer doch bei der 4. Dancemoves Shownight (www.shownight.at) dabei zu sein und auf der Bühne zu performen. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Linda, ohne dich hätte ich mich das bestimmt nicht getraut und durchgezogen. 😉

Vielen Dank auch an Markus Schneeberger für die tollen Bilder.

5 Wochen vor der Show trafen wir uns dann das erste Mal zum Musik auswählen. Nach ca. einer Stunde fiel unsere Entscheidung und wir waren beide gleich sehr begeistert von unserer Musikwahl. Zuhause schickten wir uns dann gleich unzählige Outfit-Vorschläge hin und her und entschieden uns für ein Outfit von der Marke „RAD-Polewear“.

In den weiteren Wochen bauten wir dann unsere Choreografie nach und nach zusammen und stellten schnell fest, dass wir uns da so einiges vorgenommen hatten. Denn unsere Choreo war Krafttechnisch seeeeehr anstrengend – aber natürlich will man ja auch zeigen was man kann 😉 Nun gab´s nur noch das Thema mit der Nervosität – ich dachte mir: wie soll ich bitte vor 600 Menschen auf der Bühne stehen und tanzen?

Und kam dann zum Entschluss: Naja wird schon irgendwie schiefgehen. 😉

Am Showtag gab´s natürlich noch eine Generalprobe bei der alles super funktionierte. Doch je später es wurde desto nervöser wurde ich. Elf Shows inkl. einer Pause waren noch vor uns dran und meine Aufregung stieg von Minute zu Minute immer mehr. Um kurz nach 21:00 Uhr war es dann soweit – unser Moment auf der Bühne war gekommen.

Lustigerweise muss ich sagen, in dem Augenblick wo ich auf der Bühne stand war meine Nervosität plötzlich nicht mehr schlimm und ich war relativ ruhig und freute mich einfach darauf unsere Choreografie endlich zu performen.

Natürlich sind auch wir Trainer nicht davor gefeit Fehler zu machen oder abzurutschen. Und so passierte es mir leider während unserer Choreografie, dass ich bei einem Trick mit meinem Fuß total von der Pole abgerutscht und relativ unsanft aufgekommen bin.

Nach meinem kleinen Patzer dachte ich mir innerlich kurz Schei**e – versuchte aber sofort wieder in die Choreo zu finden. Zum Glück gelang mir das auch gleich wieder. Wie heißt es so schön: „Hinfallen, aufstehen, Krone richten und weiter gehen…“! 😉

Ein bisschen ärgern muss ich mich bis heute noch über meinen „Abrutscher“ – aber ich bin dennoch stolz dies durchgezogen zu haben und diese Erfahrung gemacht zu haben.

Denn das Gefühl auf der Bühne zu stehen und vor 600 Menschen zu performen ist unbeschreiblich!!!

Linda du hattest vollkommen recht ;-)) Nochmals vielen Dank an dich – es war mir eine riesen Freude mit dir zu performen und auf der Bühne zu stehen. Ich habe jedes einzelne Training mit dir sehr genossen und freue mich jetzt schon auf unsere nächste Show! <3

Und nun here we go – unsere diesjährige Performance bei der Dancemoves Shownight in der Tabakfabrik in Linz!

Viel Spaß beim Anschauen 😉
Eure Alex

Hier noch ein paar Backstage Pics 😉

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: